von Dana

Hallo, mein Name ist Angel. Ich wurde im Mai 2000 in den neuen Bundesländern, zwischen Dresden und Bautzen geboren. Wo weiß ich leider nicht denn ich muss entweder ausgesetzt oder nicht mehr nach Hause gefunden haben. Ich irrte bei Eiseskälte durch die Gegend und irgendwie stand da eine Haustür offen und bin ich reinspaziert wenigstens warm. Und was soll ich sagen ich hatte unheimliches Glück, es war eine Tierarztpraxis. Dort wurde ich sofort versorgt, bekam zu Fressen und konnte mich erst mal erholen. Da es einige Tage vor Weihnachten 2001 war bekam ich den „Namen ANGEL“. Leider musste ich dann in das Tierheim http://www.tierhoffnung.de einziehen aber immer noch besser als draußen leben zu müssen. Nun saß ich dort mit vielen anderen Fellchen die auch ein neues zu Hause suchte. Leider hatte ich auch noch die „falsche“ Fellfarbe schwarz und ich war/bin sehr zurückhaltend. Nach sehr langer Zeit sollte ich doch ein neues zu Hause bekommen. Dies erzählte man mir. Frau Falkenberg und ihre Mitarbeiter sind zwar sehr sehr gut zu uns aber das ist ja nicht wie in einem euren zu Hause. Am 11.09.2002 war es dann so weit. Ich ging auf meine Reise ins Glück zwar sehr weit von meiner Heimat ca. 800 KM aber da bin ich heute noch glücklich. Nach dem ich dort müde und hungrig angekommen war wurde ich zuerst versorgt und man zeigte mir die Katzentoilette und ich machte Bekanntschaft mit meinen Mitbewohnern Lena, braun-getigert und Sam, rot-getigert. Ich bekam den Namen Dana, so lebten wir ein lange zu dritt bei Klaudia und Manfred bis Mutti den Nevado im Internet bei http://www.katzenheim-roquetas.de/ gesehen hat und es war um sie geschehen. Da bekam ich 11.12.2003 doch noch einen Bruder, mein Nevado. Jetzt waren wir zu viert aber nicht lange, denn am 06.06.2004 kam dann noch der Aramos aus dem gleichen Tierheim zu uns , denn Tante Daggi ( Dagmar Odenthal) hat sehr viel vertrauen zu meinen Fellcheneltern, denn er ist sehr krank Er sollte nur als Pflegekatze bei uns bleiben bis er wieder gesund ist und weiter vermittelt werden kann aber es stellte sich leider heraus das er Krebs hat und so beschlossen Klaudia und Manfred das er bei uns bleiben kann bis er über die Regenbogenbrücke gehen muss. Und vielleicht gibt es doch ein Happy End?? Seine Geschichte könnt ihr auf „seiner Seite“ lesen, denn jedes Fellchen hat seine eigene Homepageseite. Lena ist inzwischen zur Katzenomi gezogen, weil Ary sich nicht mehr mit ihr verstanden hat nach seiner zweiten Operation. Können es zwar nicht verstehen, aber dort ist sie sehr glücklich denn seit dem Tod von Katzenopi, den wir alle sehr vermissen, war Omi ja so alleine und jetzt möchte sie Lena gern behalten dann hat sie auch Gesellschaft  ich habe ja noch Sam, Nevado und Ary zum toben. Ich habe ein super zu Hause dank den netten Team von Tierheim http://www.tierhoffnung.de/. Hoffentlich haben noch viele Fellnasen dort auch so ein Glück wie ich, das wünsche ich mir für heute und sage tschüssie bis bald Eure Dana-Engel