von Nelly

Hallo, mein Name ist Chanel. So nennt man mich jetzt, irgendwann in Spanien geboren (ca. 1998 - Schätzung vom Doc) wie ich dort lebte weiß ich nicht - man wollte mich nicht mehr, darum brachte man mich einfach in die Tötungsstation von Malaga. Dort rettete mich ein Mitarbeiter vom angrenzenden Tierheim PAD. Es hatte eines der Fellchen dort ein Zuhause gefunden, deshalb kann ein Todeskandidat nachrücken und das war Gott sei Dank ich :) Dort wurde ich tierärztlich versorgt, geimpft (Schnupfen, Seuche, Leukose, Tollwut), gechipt, auf Leukose und FIV getestet und kastriert. Es verging einige Zeit, eine andere nette Dame kam und nahm mich mit. Sie erzählte mir, dass ich jetzt eine große Reise mache und mir nichts Böses mehr getan würde. Meine Reise ging nach Deutschland/Frankfurt, denn die nette Dame Jacqueline Rasche war eine Mitarbeiterin von   http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.com wo ich zur Zeit noch in Pflege bin. Aber da werde ich nicht mehr lange sein "freu". Ich habe ein neues zu Hause gefunden in Oberhausen bei Klaudia und Manfred. Meine neuen Katzeneltern haben am 26.06.2006 ihren Kater SAM verloren. Sie waren sehr traurig, deshalb surfte Klaudia mal wieder im Internet auf den Katzenseiten. Irgendwie kam sie auf die Seite  http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.com und schaute sich dort die Fellchen zur Vermittlung an. Erst mal wahllos und dann graue Pfötchen. Da sah sie mich. Sie verliebte sich in meine schönen blauen Augen, denn ich bin ein Siammädchen. Da Klaudia und Manfred aber noch nicht wussten was Sam so krank gemacht hat, durften sie erst mal kein neues Fellchen mehr zu sich holen. Jeden Tag schaute Klaudia nach, ob ich noch zu haben war... So vergingen etliche Tage. Dann war endlich klar das SAM nichts ansteckendes hatte und sie nahm per Mail Kontakt zu Frau Danielle Dietrich auf. Mit meiner Beschreibung passte ich nämlich sehr gut zu der Marx-Bande. Dort stand:

Charakter: Chanel, die in ihrer Pflegestelle Phoebe genannt wird, ist eine bildhübsche kleine Siammixdame. Eigentlich müsste man denken, dass eine Katze in dem Alter (8 Jahre) schon etwas ruhiger ist. Aber nicht Chanel. Sie ist eine sehr aktive und verspielte Katze und sollte somit (wenn zu einer weiteren Katze) nicht zu einer ruhigen Katze. Eine Alleinhaltung wäre auch möglich, wenn man sich ausreichend mit ihr beschäftigt.

und Beschäftigung hätte ich da genug, denn dort leben Lena, DanaNevado und Ary. Alle aus Tierheimen außer Lena.

Auf das Mail bekam Klaudia erst keine Antwort und weil sie doch so gerne wollte, dass ich bei ihnen einziehe, rief sie die Danielle Dietrich an. Frau Dietrich gab Klaudia die Telefonnummer von Frau Rasche, wo ich jetzt noch lebe und sie telefonierten sehr lange miteinander. Klaudia sollte eine Schutzgebühr überweisen, und nachdem diese eingegangen war, stand bei mir reserviert. Die Vorkontrolle von meinem neuen zu Hause musste dann noch erfolgen. Dann stand fest, ich darf am 06.08.2006 bei der Marx-Bande einziehen. Wie ich da empfangen wurde und vieles mehr erzähle ich beim nächsten Mal.

Bis bald, "tschau" eure Chanel